Aktion "Schweigen brechen"

Der Soroptimist International Club (SI) Uelzen beteiligt sich an der Mitmachaktion anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November 2018, dessen Schirmherrschaft das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend übernommen hat. Zu diesem Zweck sollen u.a. Fotos mit dem Hashtag #schweigenbrechen über die sozialen Netzwerke verbreitet werden. 

 

Der Soroptimist International Club (SI) Uelzen beteiligt sich an der Mitmachaktion anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November 2018, dessen Schirmherrschaft das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend übernommen hat. Zu diesem Zweck sollen u.a. Fotos mit dem Hashtag #schweigenbrechen über die sozialen Netzwerke verbreitet werden. Im Zentrum steht das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“. SI Uelzen schließt sich dem Aufruf des Bundesministeriums an. Dort heißt es: „Beim Thema Gewalt gegen Frauen wird vielfach weggesehen. Nicht nachgefragt. Nicht hingehört“. Mit der diesjährigen Mitmachaktion „Wir brechen das Schweigen“ wird dazu ermutigt, das zu ändern, u.a. mit dem Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ (08000 116 016). Denn Gewalt gegen Frauen findet in der Mitte unserer Gesellschaft statt: 40 Prozent aller Frauen waren schon einmal betroffen. Über das Hilfetelefon und weitere Mitmachaktionen informiert das Familienministerium unter www.hilfetelefon.de. Auch der SI Uelzen fordert dazu auf, mitzumachen, damit das Thema dahin befördert wird, wo es hingehört: auf die öffentliche Tagesordnung. SI Uelzen ist auch Mitveranstalter des Films „#female pleasure“, der am 25.11.2018 im Uelzener Kino gezeigt wird.




YouTubeFacebookXingInstagramPodcast
Top